Soul Picture of the Day


Stipendiumsprojekt

Die Umsetzung

Konzeptausübung


Herangehensweise


Für die „Soul Picture Session“ lud ich Malerinnen und fremde Personen unterschiedlicher Altersgruppen in ein Atelier ein.

Session 1: Die Malerin sitzt einem Teilnehmer gegenüber und versucht eine Momentaufnahme dieser Person, also ihre Ausstrahlung oder mitgebrachten Stimmung und Präsenz auf die Leinwand zu bringen. Gleichzeitig versuche ich anhand des Pinselstrichs und der Farbgebung, die Ausstrahlung der teilnehmenden Person bzw. ihren „Soul Sound“ anhand des Bildes und Farbverlaufs zu vertonen. Gibt es Parallelen?

Session 2: Dem Teilnehmer gegenübersitzend – und ohne verbale Konversation – versuche ich, einer Stimmung, einem Klang, Geräusch oder einer Farbe auf die Spur zu kommen. Ich versuche mich vom Moment leiten zu lassen und intuitiv auf verschiedenen Instrumenten zu spielen. Gleichzeitig versuchen die Malerinnen anhand meiner Vertonung, die Ausstrahlung der teilnehmenden Person auf eine Leinwand zu übertragen, ohne den oder die TeilnehmerIn zu sehen.


Technisches


Ein mobiles Tonstudio unter der Regie von Hannes Oberhauser (JAM Music Audioproduktion) wird vor Ort eingerichtet und wird jeden „Soul Sound“ aufnehmen. Als Instrumente nutzte ich meine Hauptinstrumente: mein Flügel, meine Gitarre und meine Stimme.  Des weiteren verschiedene Rasseln, Trommeln, eine Udu, eine Steeldrum und diverse Klangschalen. Meine Loopstation, ermöglichte mir, all diese Instrumente als Klangteppich gleichzeitig zu spielen und abspielen zu lassen.

Das dabei entstandene Bild und auch der dazugehörige Klang, wird dem Teilnehmer als sein „Soul Picture of the Day“ zugeordnet.    In einem Nachgespräch wird mit den Künstlern und Teilnehmern über die Parallelen gesprochen und erörtert, ob das Bild in etwa dem nahe kommt, was der Teilnehmer empfunden bzw. mitgebracht hat. Wo gibt es eine Einheit und wo treffen sich Malerei und Musik?


Zeitraum


Seit Mai 2022 und mit Beginn meines Stipendiums, gehören Spielproben und Recherchen, zum Thema Synästhethik & Farbenlehre, zu meinem täglichen Arbeitsprozess. Ich setzte mich jeden Tag an den Flügel u. wählte eine neue Farbe, zu der ich versuchte, eine Tonart, bis hin zu einem einzelnen Ton zuzuordnen.  Ich spezialisierte mich auf ein Thema: die Suche nach Parallelen zwischen moderner Malerei und Musik, inspiriert durch die Gegenwart einer Person. Der Fotograf Benjamin Hölle hat jede Person und deren „Soul Picture of the Day“ portraitiert. Eine Ausstellung mit den Bildern und dazugehörigen Musikstücken ist in Planung.

Zu ergründen ob z. B. Rot oder Orange, auch an anderen Tagen, derselbe Ton sein würde, fand ich äusserst spannend. Ebenso erprobte ich das Vertonen von Farbverläufen, Pinselstrichen und verschiedenen Tupftechniken. Sich als Mensch, als Instrument seiner Seele zu betrachten, verschiedene Möglichkeiten des Selbstausdrucks zu erfahren und weiterzugeben, ist mein Wunsch.

Teilnehmer:innen

Den Start der Soul Picture of the Day Reihe machten

Alexander

23.10.2022 – 18:45 Uhr

Daniel

23.10.2022 – 16:45 Uhr

Katharina

23.10.2022 – 14:45 Uhr

Traute

30.09.2022 – 18:30 Uhr

Verena

30.09.2022 – 19:30 Uhr

Bildende Künstler

Kreative Unterstützung

Carolin

Carolin Wacker ist ein absolutes Multi-Talent. Mit ihr habe ich schon lange vorgehabt, ein gemeinsames Projekt umzusetzen. Darum freue ich mich umso mehr, dass es dieses Jahr geklappt hat.

Martina

Martina Galagorri ist eine großartige Künstlerin aus Schorndorf, die ich seit Jahren kenne. Ich freue mich sehr, dass sie mit ihrer Kunst mein Projekt bereichert hat.

Galerie

Eindrücke des Projekts

Sponsoren

Vielen Dank für Eure Unterstützung!